RSS Feed

Mr T. Hamiltons Hausmittelchen

Das gefrorene heisse Wasser ist wieder im Gefrierschrank, die Augen lassen sich nun tatsächlich beinahe ganz öffnen. Obwohl man sie ja beim Anblick von Mr T. Hamiltons Hausmittelchenliste am liebsten in schierem Entsetzen wieder schliessen würde.

Zur allgemeinen Information: Mr T. Hamilton fährt Rad. Früher einmal professionell, im Moment aufgrund einer Sperre, die bald abläuft, aber nur hobbymässig. Nun, kürzlich wurde ein detaillierter Plan gefunden, der Einblick in seine Hausapotheke bietet. Darin zu finden sind: Anabolika, EPO, Wachstumshormone, Schilddrüsenhormone, Insulin und Schwangerschaftshormone (Sie lesen schon richtig, wir sprechen von einem Mister; das Problem ist, dass längere Einnahme von Anabolika das körpereigene System abstellt; die Schwangerschaftshormone kurbeln es dann wieder an). Falls Sie jetzt in Versuchung geraten, sich eine ähnlich gelagerte Hausapotheke anzuschaffen, rate ich Ihnen ab. Erstens vermuten Experten, dass Mr Hamilton ein ziemliches körperliches Wrack ist, dem ein beschaulicher Lebensabend wohl nicht vergönnt sein wird und zweitens müssten Sie tief in die Tasche langen (Eine 114-tägige Rundumbehandlung kommt auf ca. 43'000 Euro zu stehen). Wenn Ihnen vom Lesen noch nicht schlecht geworden ist, empfehle ich den zum Eintrag gehörenden Artikel der NZZ am Sonntag: http://www.nzz.ch/2006/08/27/sp/articleEF4DV.html

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass Mr Hamiltion versichert, er sei absolut dopingfrei unterwegs.

Z.

3 Kommentare:

George Goodnight said...

Du verblüffst mich immer wieder aufs Neue. Seit wann interessierst du dich für dopende Pedaloritter? Wobei es natürlich schon interessant ist zu lesen, welche Mittelchen unsere "Helden der Straße" so zu sich nehmen. Igitt. Lass nur die Finger davon ;-)

Wenn du ein Goodnight Hausmittelchen willst: Whisky hilft immer. Am besten ein guter Single Malt aus der Region der Lowlands - dieser Whisky hat einen schönen weichen Geschmack.

chaosqueen said...

Ui, wie schön - noch ein neues Zuhause im Netz!

Sehr gemütlich hier, auch wenn Mr. Doorman etwas ... nun, speziell ist. aber ich habe ihn mit ein wenig Politur für seine Knöpfe bestochen, da hat er mir ganz unproblematisch und mit vielen Verbeugungen die Tür geöffnet. ;)

Bin sehr gespannt, was ich in den nächsten Tagen und Wochen in Deinem Reich alles entdecken werde.

Und als Begrüßungsgeschenk nimm doch ein Stückchen von meiner Coco, ja? Ist inzwischen ausreichend gereift und kann sofort zum Waschen verwendet werden. :)

Liebe Grüße
chaosqueen (as herself)

Anonymous said...

Ich bin gestern gar nicht mehr reingekommen. Meine Schuhe seien zu schmutzig. Dabei war das doch nur gemähtes Gras, also Heu.
Manche Leute können sich wirklich anstellen.
Ines