RSS Feed

Durch und durch kontaminiert

Mr Doorman hat sich krankgemeldet. Er besucht gerade den 25. Arzt (zwecks einer Zweitmeinung), nachdem ein anonymes Schreiben im Zappadong-Gebäude eingegangen ist, in dem vor einer Konamination des Rechercheraums gewarnt wird. Ich fürchte, ich werde Mr Doorman diesen Tag vom Gehalt abziehen müssen, da absolut keine Gefahr besteht - mindestens nicht für ihn. Oder haben Sie schon einmal einen schwangeren Mann gesehen? (Arnold Schwarzenegger zählt nicht.)

Ich allerdings werde mich hüten, die nächsten 120 Jahre den Rechercheraum aufzusuchen. Erstens hasse ich fensterlose Räume und zweitens ist meine Familienplanung abgeschlossen.

Ernst beiseite. Ich fürchte, ich muss jetzt einmal klar und deutlich eine politische Aussage machen. Obwohl das Zappadong-Gebäude in jedem Land der Welt stehen könnte, bin ich doch Schweizer Bürgerin. Und als Schweizer Bürgerin möchte ich ein für alle mal klarstellen:

Ich bin nicht DAS VOLK gemäss SVP Definition.

Die SVP (Schweizerische Volkspartei) hat es geschafft, den Begriff VOLK durch und durch zu kontaminieren, zweckzuentfremden und ihm eine Definition aufzuzwingen, die bei mir - nett ausgedrückt - einen Brechreiz auslöst. Ich distanziere mich von sämtlichen SVP Aussagen, die da lauten: "Das Volk will ..." / "Der Volkswille verlangt ..." / "Das Volk hat genug von ...".

Frau Z., als eine von vielen Vertreterinnen und Vertretern des Schweizer Volks hat die Nase gestrichen satt, im Namen einer Partei missbraucht zu werden.

Z.

1 Kommentare:

Alex Lightbringer said...

Hallo, Frau Z.

hier in Bayern sind wir weniger "DAS VOLK", als vielmehr, etwas jahreszeitlich und geografisch bedingt, "DER WÄHLER", "DER PIEFKE" oder manchmal auch einfach nur "DER HARZ IV-EMPFÄNGER". Leider haben wir hier keine Wahl, von welcher Partei wir uns distanzieren wollen. Es gibt ja nur eine.

Gruss Alex