RSS Feed

Mr Doorman fühlt den Frühling

Die letzten paar Tage, in denen ich auf der Krankenstation vor mich hinsiechte, hat Mr Doorman unseren Zappadong-Garten gepflegt. D.h. er hat den Blümchen beim Wachsen zugeschaut und sie jeden Morgen begrüsst und am Abend mit einem Wunsch zur guten Nacht verabschiedet. Genau nach Anordnung von Frau Zappadong. Sie müssen wissen: Wenn es um den Garten geht, werde ich ein bisschen sentimental, vor allem im Frühling, wenn alles so schön bunt zu spriessen beginnt.

Nun, ich stellte schon am zweiten Tag fest, dass sich bei Mr Doorman eine nie zuvor gekannte Zufriedenheit, gepaart mit einer schon fast stoischen Gelassenheit, einstellte.

"Was ist denn mit Ihnen passiert, Mr Doorman?", fragte ich. "Haben Sie sich verliebt?"
"Dann bemerken Sie es also auch?", fragte er leicht verlegen.
"Was? Dass Sie nicht mehr ganz der alte, sondern ein viel angenehmerer neuer Zeitgenosse sind?"
Weiter wollte ich nicht in ihn eindringen, was auch nicht nötig war, denn er öffnete mir sein Herz und sagte mit den Augen eines Kindes, das soeben den Weihnachtsmann, das Christkind und den Osterhasen persönlich kennengelernt hat: "Es ist Ihr Garten, Frau Zappadong. Er ist ein Wunder! Einfach ein Wunder!"
Ich lächelte wissend. Mr Doorman nahm das schicke Uniformkäppi ab, drehte es verlegen in seinen Händen, druckste ein wenig herum und verkündete dann mit feierlicher Stimme: "Ich möchte Gärtner werden."

Er hat bald Geburtstag. Kann mir jemand ein wirklich gutes Gartenbuch für Anfänger empfehlen?

Ihre

Z.

0 Kommentare: