RSS Feed

A Tribute to Miss Snark - and to Gotthard

Mein Samstag begann mit einer Horrornachricht. Meine absolute und totale Lieblingsbloggerin geht in Pension. Nach zwei Jahren und zwei Millionen Hits auf ihrer Website, stellt Miss Snark ihren Blog ein und nimmt Killer Yap und Grandma Snark gleich mit. Ich werde ihre ebenso witzigen wie fundierten Antworten auf allerlei Fragen von neugierigen Schreiberlingen vermissen. Und wie ... Ach je. Wer bringt mich denn jetzt schon morgens um 6 Uhr so zum Lachen???

Freud und Leid liegen ja bekanntlich sehr nahe beisammen: Am Samstagabend ging's zum Gotthard-Konzert in Luzern. Um Mr Doorman der Kultur (und sei es auch nur Rock-Kultur) näherzubringen, habe ich ihn in einem Anfall von Vorfreude und guter Laune eingeladen. Es hat mich einiges an Überzeugungskraft gekostet, ihm das "Nur ein toter Rock'n'Roller ist ein guter Rock'n'Roller" T-Shirt auszureden. Eigentlich ist er nur mitgekommen, weil er nicht auf dem Posten sein wollte, wenn die französichen Filmfreaks ins Zappadong-Gebäude stürmen (es lief irgendso ein französischer Krimi ohne Anfang, Mitte und Ende im kleinen Vorführraum). So stellte er sich mit unbewegter Miene in die Menge, um schon kurz nach Konzertbeginn zum tobenden Fan zu werden. Am Ende hat er den ganzen Fanartikelladen aufgekauft. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie in nächster Zeit im ganzen Gebäude Gotthardutensilien finden - und im Lift statt Säuselmusik guter, satter Gotthardrock läuft.

Mr Doorman lässt ausrichten, ich müsse UNBEDINGT etwas in den Bog schreiben:
"Guys, you really, really, really rock. Your biggest Fan. Mr Doorman"
Dem schliesse ich mich vorbehaltlos an und ergänze: and you too, Miss Snark!

Ihre Z.

PS: Nachtrag vom Montagmorgen: Ich habe ein ganzes Taschentuch vollgeweint heute Morgen - keine Miss Snark. Das geht irgendwie einfach nicht. Ich glaube, ich muss Mr Clooney anrufen und ihm sagen, er dürfe sie nur unter der Bedingung heiraten, dass sie den Blog weiterführt.

0 Kommentare: