RSS Feed

Ausweiskontrolle? - Ausweiskontrolle!

Wschschschsch ... sagte die Drehtür leise. Gebeutelt von einer gut 14-stündigen Heimreise schleppte ich mich zur Reception, wobei ich beinahe mit einem schrumpfledernen Etwas in Sandalen zusammenstiess. Leider verschwand das Ding um die Ecke, bevor ich es identifizieren konnte.

"AUSWEIS!", brüllte Mr Doorman.
Ich schaute mich um. Hinter mir hatte niemand das Gebäude betreten. Mr Doorman musste mich meinen.
"Ich bin's, Frau Zappadong." Trotz lähmender Müdigkeit setzte ich ein Lächeln auf, oder mindestens eine Grimasse, die man mit gutem Willen als Lächeln hätte interpretieren können. Mr Doorman schien dieser Wille zu fehlen.
"Kann ja jeder reinkommen und das behaupten", grummelte er und wollte mich mit einer Handbewegung wie eine lästige Fliege aus dem Gebäude wedeln. Aus meinem Gebäude.
Ehrlich gesagt, ich hatte weder Kraft, Energie noch den Willen, mich mit einem mürrischen Mr Doorman zu streiten. Also zog ich meinen am Flughafen Gatwick erworbenen Zauberstab aus der Jackentasche und versuchte mich an einem der Flüche, die ich im siebten Harry Potter Band gelesen hatte. Es zischte kurz und Mr Doorman erstarrte zur Säule. Ich tätschelte ihm liebevoll die Wangen, liess mein Gepäck mitten in der Lobby stehen und taumelte ins Gästezimmer im zweiten Stock. Mein eigenes liegt ein paar Stockwerke höher - zu weit oben für meine schmerzenden Glieder.

Im ersten Stockwerk brannte Licht. Durch eine offene Tür sah ich Mr Lightbringer ekstatisch auf die Tasten seines Laptops hämmern. Was der wohl schreibt? Ich werde ihn morgen fragen. Erst einmal gehe ich schlafen. Und dann muss ich den Harry Potter fertig lesen und schauen, ob es irgendwo einen Umkehrspruch gibt, der aus dem erstarrten Mr Doorman wieder ein einigermassen grumpelig missmutiges Wesen macht.

Müde Grüsse

Ihre Z.

2 Kommentare:

Alex Lightbringer said...

Hallo,

herzlich willkommen zurück.

Gruß Alex

Zappadong said...

Hallo Herr Lightbringer

Wie ich sehe, haben Sie das Zappadong-Gebäude samt Bewohnerschaft sicher und gut durch die zwei Wochen geführt.

Ich würde Sie gerne in meinem Personalbüro sehen (wenn ich wieder aus den Augen sehen kann) und mit Ihnen über Ihre berufliche Zukunft verhandeln.

Kennen Sie den Song "Hotel California"? So, wie ich Sie kenne, bestimmt. Dann kennen Sie sicher auch die Songzeile "You can check out any time you like but you can never leave."

Darüber würde ich gerne mit Ihnen reden. Nachdem ich definitiv wach bin. Und nachdem ich einen Weg gefunden habe, aus dem erstarrten Mr Doorman wieder ein Bild von einem Mann zu zaubern. Ich hoffe, das dauert keine zehn Jahre.

Frau Zappadong