RSS Feed

Earthday

Das LifeEarth-Event brachte uns deutlich zu Bewusstsein, dass unser hochgeschätzter Planet momentan der Einzige ist, den wir haben. Zufällig habe ich gerade mal wieder „Der Schwarm“ von Frank Schätzing gelesen. Mein schlechtes Gewissen ist kaum noch zu bändigen.
Selbst Mr. Doorman kommt ins Grübeln. Heute lief er mit hektischem Blick durch das Gebäude, schloss alle offenen Fenster, drehte die Klimaanlage um zwei Grad höher, schaltete den Kinosaal von Standby auf Off.
„Jeder kann etwas tun, Herr Lightbringer, jeder!“, sagte er zu mir auf Nachfrage. Das ist natürlich völlig richtig, und so fanden wir bei einem kleinen Imbiss mit kalifornischem Rotwein und Bami Goreng heraus, dass die Wurzel allen Übels die Globalisierung ist. Zur Nachspeise gönnten wir uns ein paar Mangos und kamen anschließend mit echt italienischem Espresso zu der Erkenntnis, dass wir in Zukunft Globalisierung komplett ablehnen werden.
Gruß Alex L.

2 Kommentare:

Monika von Ramin said...

Hey, I had fun. Aber wer steckt denn nun eigentlich hinter diesem witzigen Blog

fragt sich Monika v. Ramin

Natürlich habe ich da so eine bestimmte Vermutung.

Alex Lightbringer said...

Hallo, Monika

dahinter steckt Frau Zappadong, die sich gerade im Urlaub befindet. Ich bin nur der Hausmeister...

Gruß Alex L.