RSS Feed

Staubfänger

Heute früh kam Svetlana zu mir ins Hausmeisterbüro. Sie fuchtelte mit Händen und Füßen herum und deutete mir damit an, dass ich ihr folgen sollte. Sie führte mich in die Eingangshalle.

Ich konnte mir schon denken, was ihr dort auf den Magen schlug: Mr Doorman.

Der Arme stand immer noch dort herum, versteinert, gefangen in der letzten Pose, mit der er Frau Zappadong wieder an die frische Luft befördern wollte. Svetlana fing bei seinem Anblick sofort an, mit jämmerlicher Stimme zu lamentieren. Sie schlurfte um Mr. D. herum, schüttelte den Kopf, schlug die Hände über selbigem zusammen und hatte Tränen in den Augen. Vorwurfsvoll deutete sie auf die Schulterepauletten von Mr. Doormans Anzugjacke, auf der sich tatsächlich bereits Staub abgesetzt hatte.

Tja, was sollte ich machen? Solange Frau Z. noch nicht einsatzfähig ist und sie den Zauberspruch nicht wieder aufhebt, kann ich Mr. D. nicht von seinem Elend erlösen. Ich holte mir also meine Hausmeister-Sackkarre und verfrachtete Mr. D. von der Eingangshalle weg in eine Abstellkammer neben der Küche. Svetlana gab ich einen Staubwedel und deutete ihr an, dass sie Mr. D.'s Anzug flusenfrei halten sollte. Ob ihr Wortschwall eine Schimpftirade war oder nicht, kann ich nicht sagen. Zumindest ist jetzt die Eingangshalle wieder betretbar.

Frau Zappadong, sollten Sie das hier lesen: ich denke, Mr. D. hat seine Lektion gelernt. Er wird Sie nie wieder nach dem Ausweis fragen, da bin ich mir ganz sicher.

Gruß Alex L.

3 Kommentare:

Zappadong said...

Danke Mr Lightbringer!

Ich fürchte, Mr Doorman wird noch einen weiteren Tag in seiner unkonfortablen Situation verharren müssen - ich bin nämlich leicht derangiert und bis zu einem gewissen Grad nicht zurechnungsfähig.

Wie es so weit kommen konnte? Nun, in einem anderen Parallelleben schreibe ich Bücher (natürlich nicht unter meinem richtigen Namen Zappadong, sondern unter einem Pseudonym). Diesem schreibende Alter Ego ist heute Morgen mitgeteilt worden, dass ihr erstes Buch nach einem halben Jahr auf dem Markt in die zweite Auflage geht. Und dass die Druckfahnen für das zweite Buch unterwegs zu ihr sind. Das war zuviel für mein Herz. Es hat ein paar Schläge lang ausgesetzt. Ich fürchte, das schlägt auf mein Hirn. Vielleicht geht es mir morgen besser und ich finde den passenden Zauberspruch.

Und wer bitte ist Svetlana? Ist sie das lederne Etwas, das ich bei meiner Rückkehr kurz erblickt habe? Falls ja: wedelt sie auch Staub von Zauberstäben?

Geistig umnachtete Grüsse

Frau Z.

Alex Lightbringer said...

Hallo Frau Z.

das mit Svetlana werden wir auch in Ruhe besprechen müssen, denke ich. Machen Sie sich keine Sorgen. Lassen Sie sich ruhig Zeit.

Und das mit der zweiten Auflage ihres Alter Egos: herzlichen Glückwunsch.

Gruß Alex L.

Dany said...

Glückwunsch ..!