RSS Feed

Leere im Hirnlappengärtchen

Hirnlappengärtchen. Ich habe mich auf Anhieb in dieses Wort verguckt, zum ersten - und einzigen - Mal gesichtet im Kulturblog von rb, in einem Eintrag von philipp meier .

Nun, vergucken ist das Eine, aber dann festzustellen, dass in ebendiesem Hirnlappengärtchen totale Leere herrscht, ist das Andere. Obwohl es zwischendurch gewaltig auf das Dach vom Zappadong-Gebäude schifft (schifft = CH-Deutsch für heftig regnen), sind die bunten Blümchen in meinem Hirnlappengärtchen verblüht. Mir fällt nichts, aber auch gar nichts ein, was ich Ihnen erzählen könnte, liebe Zappadong-Besucher. Niente. Rien. Nothing. Nada. Nüüt.

Ich blabbere Sie hier nur mit Unsinn voll, damit Sie nicht denken, ich stecke im Zappdong-Archiv unter einer Schachtel Arbeitsverträge fest oder - noch schlimmer - Mr Doormans tödlicher Schielblick hätte mich getroffen.

Mr Lightbringer kreuzt ab und zu meine Wege, aber er ist jedesmal tief in Gedanken versunken. Manchmal trägt er grosse Zeichenbogen unter dem Arm. Wenn mein Hirnlappengärtchen nicht so leer w.... Moment. Hirnlappengärtchen. Dachgarten. Dachterrasse. Da war doch was?

Ich gehe jetzt Mr Doorman suchen. Wir sollten wohl endlich etwas gegen das Schielen tun. Oder haben wir das schon?

Leicht zerstreute Grüsse

Frau Z.

0 Kommentare: