RSS Feed

Gruselkabinett oder Was den Rechten recht ist, ist den Linken billig, Teil 2

Es ist schon interessant, worauf man stösst, wenn man erst einmal anfängt zu graben. Nach dieser Devise bin ich ins Gruselkabinett des Wahlkampfes hinuntergestiegen - und fündig geworden (bei den Jungsozialisten des Kantons Aargau).

Bei der Suche geholfen hat mir der Blog von Manfred Messmer.




Morgen berichte ich Ihnen dann, wie es mir auf der Suche nach Stellungnahmen ergangen ist.

Für Politikmüde / Politikinteressierte: Sobald Herr Lightbringer zurück ist, können wir wieder über die Dachterrasse sprechen. Mr Doorman und mir gefällt das Wühlen im Dreck - was wir finden gefällt uns weniger.

Ihre

Frau Z.

1 Kommentare:

Anonymous said...

Sehr geehrte Frau Zappadong,

ich bin erschüttert, wie schnell sich diese Schuppen (sie erinnern sich? Beim Geissenstall?) in der Schweiz verbreiten und hoffe noch immer auf frischen Wind, den Hr. Lightbringer doch sicherlich mitbringen wird.

Auch wenn Ihnen das Wühlen Spass macht hoffe ich, dass sie nicht mehr allzu oft fündig werden. Ansonsten muss ich nämlich meine Alm verlassen und in ihrem Panikraum zuflucht nehmen. Eine Schweiz, die völlig verseucht ist von Kranken dieser Art, ist für mich nämlich zunehmend ein Grund für Beklemmungen und Atemnot. Da ist die Panik dann nicht mehr weit.

Könnten Sie bitte vorsorglich den Schokoladenvorrat im Panikraum aufstocken?
Danke.

Hochachtungsvoll

Rösli von Deralp