RSS Feed

Sonntag, 18. November 2007 - (fast) ohne Worte

Zitat Mr Doorman: "Kann man die essen?"






11 Kommentare:

Anonymous said...

Liebe Frau Zappadong,

sind das Bilder aus dem letzten Jahr, oder sieht es gerade eben soooo schneeig bei euch vor dem Zappadonggebäude aus?

Ich brauche wohl Urlaub.

Grüße,
Kristin

Zappadong said...

Liebe Kristin

Diese Bilder wurden am Sonntag, 18. November aufgenommen, rund 15 km vom Zappadong-Gebäude entfernt.

Mittlerweile ist es wieder grün ums Gebäude, aber in den Bergen liegt immer noch Schnee - ich fürchte nur, der sieht nicht mehr so frisch und schön aus wie letzten Sonntag.

Der Ausflug zur Laui (so heisst es dort hinten im Toggenburger Tal) fühlte sich tatsächlich wie ein kleiner Urlaub an.

Liebe Grüsse

Frau Z.

Anonymous said...

* vor Neid erblassend

Ich sage lieber nicht, wie es vor meiner Tür aussieht. Das dreckige Braun ließe sich nur unschön beschreiben.

Grüße,
Kristin

Henrike said...

ja und? KANN man die essen???

Alex Lightbringer said...

Sehr schön. Vor allem, da ich nächste Woche beim Skifahren bin...

Gruß Alex

Anonymous said...

Sehr geehrter Herr Lightbringer,

wer wird Sie denn nächste Woche hier vertreten?

Auf jeden Fall viel Spass und Erholung im Urlaub - beides scheinen Sie zu brauchen, nach den anstrengenden Zeiten hier im Zappadonggebäude.

Hochachtungsvoll

Rösli von Deralp

Zappadong said...

Fragen über Fragen ... und ich kann sie nicht beantworten. So greife ich denn zu Gegenfragen:

@ Henrike: Wer wollte den schon so ein hübsches, gepunktetes Knuddelviech essen (ausser Mr Doorman)? Also ich nicht. An der Stallwand ist allerdings eine Infotafel angebracht, die ich - dummerweise - nicht gelesen habe. Bei meinem nächsten Spaziergang in Richtung Laui werde ich mich fachkundig machen. Eines, denke ich, kann ich gefahrlos sagen: Die Tierchen legen sicher keine Eier.

@ Frau Rösli: Vertreten? Hier herrscht doch Chaos pur ... ich sage nur : Geissenstall ... Und es sind Gerüchte im Umlauf, dass nicht nur Mr Doormans Verwandtschaft, sondern auch die von Svetlana unterwegs in Richtung Zappadong sind. Ich überlege eine Evakuierung des Gebäudes - oder alternativ dazu den amtlich bewilligten Winterschlaf.

Frau Z.

Alex Lightbringer said...

Liebe Frau Rösli,

bei meiner derzeitigen Performance brauche ich keine Vertretung. Die Lücke, die ich hinterlasse, wird mich voll ersetzen.

Im ganzen Dezember werde ich nur sporadisch hier reinschauen können. Aber vielleicht kann ich ja ein paar Impressionen von meinen Ausflügen präsentieren.

Gruß Alex L.

Henrike said...

wo wir gerade so nett plaudern und mir immer noch niemand sagen kann, ob man das gepunktete tierchen essen kann, wollte ich die gelegenheit nutzen, mich für die lieben genesungswünsche zu bedanken, das fand ich sehr entzückend und hat mich tief gerührt... und natürlich umgehend gesund gemacht, ganz klar!

Anonymous said...

Hallo Henrike,

da ich annehme und extra meine Brille aufgesetzt habe, um richtig zu liegen und zu sehen ;-), dass das ein Lama ist oder zumindest eine Abart des Lamas, kann ich Deine Frage mit einem klaren JA beantworten.

Ein Lama kann man essen.
Guten Appetit!

Grüße,
Kristin

P.S. Schön, dass es Dir wieder besser geht!

Henrike said...

aaaaaaah! danke, das ist sehr interessant.
antivegetarier:
h.