RSS Feed

Sehr gerührt

Liebe Zappadong-Gemeinde,

vielen Dank für die besorgten Anfragen bezüglich meines Verbleibs. Ich befürchtete schon, dass die Lücke, die ich hinterließ, mich voll ersetzen würde...

Zuerst möchte ich Mr. Doorman willkommen heißen. Ich freue mich sehr, dass Sie wieder zurück sind. Was haben Sie sich nur dabei gedacht, hinter flotten, reichen, abenteuerlustigen, großzügigen und lustigen russischen Skidamen hinterherzuhecheln, wenn wir Sie doch so dringend bei uns benötigen? Gut, dass Sie wieder da sind.

Nun zum Grund für meine Enthaltsamkeit in letzter Zeit: die Prokrastination hat mich fest im Griff. Seit ich gehört habe, dass das sozusagen als Krankheit durchgeht, gehts mir gleich besser. Für alle, die mit dem Begriff nichts anfangen können, hier ein Link: Prokrastination

Dazu möchte ich zu meiner Verteidigung noch sagen, dass es für mich selbst schon ungeheuer schwierig ist, unterscheiden zu lernen, wann ich mich faul stelle, um die Leute aus der Reserve zu locken, wann ich mich faul stelle, weil ich im Moment nichts tun und das Arbeiten andern überlassen will, wann ich mich unverschämt faul stelle, weil ich nicht weiß, wie etwas zu machen ist und wann ich wirklich und wahrhaftig faul bin*. Dieses Dilemma zu lösen, würde, glaube ich, einen großen Teil meiner persönlichen Probleme lösen. Ich werde mich gleich morgen daran setzen.

Gruß Alex L.

* in freier Adaption von Adams, Douglas, Hitchhikers Guide to the Galaxy

5 Kommentare:

Zappadong said...

Das ist aber nett, dass sie das Kidnapping so gelassen nehmen, Mr Lightbringer ;-)

Ihre Frau Zappadong, deren Beitrag sich für einmal beinahe mit Ihrem überschnitten hat. Das Resultat lassen wir dann mal so stehen. Und sind froh, dass Mr Doorman nicht hinter Gitter muss. Und ich auch nicht.

Ihre Frau Zappadong

Ugugu said...

Man lernt ja nie aus. Meine Selbstdiagnose lautet: 'arousal procrastinator' inkl. notorischer Reaktanz.

Ich würde jetzt jede Wette eingehen, dass wir in den nächsten Monaten die ersten Werbespots für Pharma-Mittelchen gegen diese schlimme, schlimme Volkskrankheit sehen werden. Wait and see...

Alex Lightbringer said...

Ich habe für Mr. Doorman ein Seminar mit dem Titel "Russische Entführungsethoden und ihre Auswirkungen auf den deutschen Rechtsstaat" gebucht. Veranstaltet wird es von der Linkspartei (sprich KPD). Die wissen schließlich genau, wovon sie reden.

Ich danke ihm nachträglich für die Rettung aus dem Steuerbetrüger-Paradies. Ich bin mittlerweile recht froh darüber, dass es für eine Stiftung nie gereicht hat.

Gruß Alex L.

PS: Ist es nicht schön, wie wir Deutschen es schaffen, den schwarzen Peter an so kleine Länder wie Liechtenstein oder Panama oder die Grand Caymans zu schieben? Die sollen sich erst mal wehren! Ich bin stolz auf uns.

Alex Lightbringer said...

PPS: Auch die Schweiz zählt ja zu den Ländern, die ein großes Defizit bei der Unterstützung der deutschen Steuerbehörden haben. Mal sehen, ob nicht der ein oder andere Banker weich wird bei den Summen, die für ein paar Adressen bezahlt werden...

Zappadong said...

Ach, was bin ich froh. Jetzt, wo der "Burn-out" als Ammenmärchen entlarvt wurde, brauche ich dringend eine neue Diagnose. Nun warte ich auf knallgelbe Pillen und einen türkisblauen Procrastinator-Saft.

Zu Mr Doormans Seminar: Siehe Blogeintrage "unorthodoxe Methoden".

notorische Reaktanz-Grüsse

Frau Zappadong