RSS Feed

Schon wieder Post - diesmal aus Afrika

.
Liebe Zappadong-Besucherinnen und Besucher: Möchten Sie reich werden? So richtig schweinebackereich?

Dann sollten Sie vielleicht einer Person namens O. M. eine Mail schreiben. Dieser O.M., nach eigenen Angaben der erstgeborene Sohn von O. M., einem der bekanntesten schwarzen Farmer in Zimbabwe, hat nämlich Geld geerbt. Von ebendiesem Vater. Und das nicht zu knapp. Damit Sie sich ein Bild von dem ungeheuren Erbe machen können, hat sich O.M. nicht gescheut, die Zahl einmal als Zahl und zur Veranschaulichung auch noch in Worten hinzuschreiben. Das liest sich dann so: 8,6 Millionen US$ (acht Millionen sechshunderttausend US Dollar).

Was das mit Ihnen zu tun hat? Nun, O.M. hat ein Problem: Er ist - um seine Mail kurz zusammenzufassen - aus seinem Heimatland nach Holland geflohen, wo er nun im Asyl lebt und leider aus den verschiedensten Gründen nicht direkt an sein Geld kommen kann. Und genau hier kommen Sie ins Spiel: O.M sucht einen Partner, dem er vertrauen kann. Einen, der für ihn - selbstverständlich ohne Risiko - eine Vereinbarung mit der hollandischen Niederlassung der Sicherheitsfirma zu trifft, das hinterlegte Wertgut auszuhändigen. Klingt harmlos, denken Sie? Nun, da ist ein klitzekleiner Haken: Vorher allerdings müssen noch einige wichtige Formalitäten erledigt werden, wie die Änderung des Begunstigten an diesem Wertgut.

So viel Einsatz soll selbstverständlich belohnt werden: Ich möchte Ihnen zwei Vorschläge unterbreiten.Erstens biete ich Ihnen einen Teil der Gesamtsumme an, wenn Sie bereit, Ihr eigenes Konto für diese Transaktion zur Verfugung zu stellen.Oder aber Sie sind an einer Partnerschaft mit mir interessiert um diese Summe profitabel in Ihrem Land zu investieren.Egal welcher Vorschlag Ihnen mehr zusagt, zögern Sie nicht mir Ihre Entscheidung mitzuteilen. Für alle entstehenden Unkosten habe ich 5% des Gesamtbetrages eingeplant. Sollten Sie nicht an einer Partnerschaft mit mir interessiert sein, biete ich Ihnen 25% des Betrages an und werde die verbleibenden 70% für meine Investitionen in Ihrem Land nutzen.Sie können mich jederzeit unter dieser e-Mail Adresse erreichen: ...

(Anmerkung von Frau Zappadong: lassen wir das mit der Mailadresse lieber ... Mr Doorman könnte auf dumme Gedanken kommen.)

Ach ja, bevor ich es vergesse: Ich bitte Sie jedoch um Ihre absolute Verschwiegenheit in dieser Angelegenheit Dritten gegenuber. Gott schutze Sie!

Wenn Sie nichts mehr von mir hören, bin ich auf den Deal eingegangen und lebe ... unter der Rheinbrücke und ernähre mich von dem, was mir die Leute so hinwerfen.

Ihre Frau Zappadong

3 Kommentare:

Kristin said...

Wie beknackt sind die Leute, die so eine Mail verfassen, oder für wie dämlich halten sie die restliche Menschheit, der sie diese Mail schicken?

*kopfschüttel*

Kristin

Wobei acht Millionen, vielleicht überlege ich mir das und bitte Sie um die Kontaktadresse.

Zappadong said...

Liebe Kristin,

es sind tatsächlich viel mehr Leute viel beknackter als wir denken.

Die Kontaktadresse habe ich angezündet. Aus Sicherheitsgründen. Ich glaube, Mr Doorman wäre für solche "Geschäfte" durchaus zu haben. Denken Sie nur an die Orangenplantagen in Sibirien.

Herzliche Grüsse und frohe Ostern und bevor ich es vergesse: Hat es bei Ihnen auch geschneit?

Frau Zappadong

Kristin said...

Liebe Frau Zappadong,

es schneit noch immer, wobei nichts liegen bleibt.

Ich vergrabe mich jetzt tief unter der Erde, bis es wirklich Frühling und nicht nur auf dem Kalender zu lesen ist.

Es grüßt und wünscht ebenfalls frohe Ostern,
Kristin