RSS Feed

Zurück zum Wesentlichen

.
Nämlich den Orangenplantagen in Sibirien. Da fahren wir - wie Sie sicher wissen - hin, Mr Doorman und ich. Hätten wir nicht in halb Sibirien eine Poststelle suchen müssen, wären wir schon dort. Sprich, es dauert nicht mehr lange und ich habe ein ziemlich grosses Problem.

Ich muss Mr Doorman endlich erzählen, dass es mit seinen Plantagen so ist wie mit dem Christkind, dem Osterhasen und der Pressefreiheit in China: Es gibt sie nicht.

Das ist gar nicht so einfach. Je näher wir seinem vermeintlichen Geldsegen kommen, desto glücklicher wird mein Lieblingstürsteher. Seine Augen glänzen genauso wie seine stets polierten Uniformknöpfe, wenn er sagt: "Onkel Vladimir macht mich mit diesen Plantagen zum Millionär."

Ich schlucke leer. Und verschiebe den Moment der Wahrheit.

Etwas beklommene Grüsse

Ihre Frau Zappadong (die sich nie, nie, nie, nie, nie auf diese Sibirienfahrt hätte einlassen sollen)

3 Kommentare:

Alex Lightbringer said...

Kredenzen Sie Herrn Doorman ein paar Flaschen Wodka und überzeugen Sie ihn davon, dass die vielen Bäumchen dort, die mit der weiß gesprenkelten Rinde, die sibirische Abart von Orangenbäumchen sind. Vielleicht klappts ja...


Gruß Alex L.

Caro said...

Und weisen Sie ihn auf die Vorzüge einer Kamelherde hin, welche unerlässlich für den Transport der Orangenernte sein wird.
Ein Blick in die sanftmütigen Augen dieser Wesen, und er wird sich fortan nur noch der Aufzucht und Pflege dieser Tiere widmen.

Zappadong said...

Nein. Ganz entschieden "NEIN!!!!" zu den Kamelen.

Liebe Caro, vielleicht sind Sie etwas neuer hier und wissen noch nicht, dass im Wintergarten und einst blühenden Park ums Zappadong-Gebäude die Lamas von Frau Rösli weiden. Wenn jetzt noch Kamele dazukommen, muss ich einen Zoo eröffnen, und das ist mir zu teuer und zu anstrengend - nicht zuletzt jetzt, wo das Tierschutzgesetz geändert wurde.

Ich möchte somit sämtliche Zappadong-Besucher sehr höflich bitten, Mr Doorman NICHT auf eine mögliche Kamelzucht anzusprechen. Und falls Sie es doch tun, überlegen Sie bitte schon mal vorsorglich, ob es neben dem Panikraum Platz für eine Gummizelle hat.

Frau Zappadong (am Rande des Zusammenbruchs)