RSS Feed

Kurznotiz von Frau Zappadong

.
Lesen. Unbedingt lesen:

Ich bin weder Jägerin noch Beute und habe solche Artikel satt.

PS: Deadlines sind nicht tödlich.

2 Kommentare:

Alex Lightbringer said...

Ein schöner Beitrag. Nur leider völlig umsonst. Solange es Privatfernsehen und die BILD gibt, wird dieses Verhalten nicht aussterben. Und wenn manche Frauen, in typisch weiblicher Manier, wenn ich das mal einwerfen darf, dagegen anwettern, als Frau gesehen zu werden, wird das an den aktuellen Zuständen herzlich wenig ändern. Frau Unkultur hat natürlich Recht. Trotzdem ändert das nichts am momentanen Mainstream. Und solange sich "Warum Männer nicht zuhören usw. usw." so gut verkauft, werden die Verantwortlichen in dieser Richtung weitermachen.

Als Mann habe ich es ohnehin schon schwer. Es reicht nicht, das Geld nach Hause zu bringen. Nein, ich soll mich auch noch dafür entschuldigen, dass ich mehr verdiene als eine Frau im gleichen Job. Was kann ich denn dafür? Nein, ich mache meine Arbeit nicht besser. Nein, ich bin nicht höher qualifiziert. Nein, ich werde nicht freiwillig auf den entsprechenden Anteil meines Gehaltes verzichten.

Gruß Alex

Anonymous said...

Sehr geehrte Frau Zappadong,

Frau Unkultur mag ja recht haben mit ihrem Rundumschlag, aber dem "Jäger" im Interview wird sie damit nicht gerecht.
Wie kann man einen so grundehrlichen Menschen, der Weisheiten wie "Man versteht nicht alles, manchmal sogar gar nichts." von sich gibt, in den gemeinsamen Topf mit den Klischee-Huntern stecken?

Fragt sich

Hochachtungsvoll

Ihr Rösli von Deralp