RSS Feed

Küchentischgespräche (Zwischenspiel)

.
Bis Mr Doorman und ich die Sprache wieder finden ... Hier etwas aus meinem Schreibfundus, diesmal ein Buchstabenspiel. Auf dass Ihnen nicht schwindlig werden möge:

Neulich an der Bar

„Ay, alle abgehalfterten Affen anwesend“, alberte Alberta Apfelbaum.
„B..B... Biiiiiitte“, blöckte Ben betroffen, „bitte beleidige bloss keine Besoffenen.“
„Cool, Cowboy, cool“, kalauerte Carl, „Caffe latte? Cappucino? Canabis? Crack?“
„Du da!“, donnerte Doris drohend, „Du dämlicher Dussel, du drischt dumme Doofkopfsprüche!“ Das Drama drohte.

Engelsgleich erbarmte sich Erika, eine einmalig esoterische Endvierzigerin und entnahm einem Einhundertlitereimer eine Einheit einheimisches Edelsgebräu.
„Fuck! Fast vollkommener Fussel“, faselte Freddy freudig.
„Genau! Gehörig getestetes, geprüftes Gesöff, gehaltvolle Gütesiegelqualität!“, griente Gregor.
„Ha, Halbwahrheiten, höllische Halbwahrheiten!“, intervenierte irgendein idiotischer Ignorant.

Jemand johlte, jeder jammerte.
„Keine Kultur! Keine klitzekleine Kultur. Kackladen!“
„Lass lieber!“, lallte Lars, „lauter latente Lahmärsche!“
„Musik macht muffelige Miesepeter munter!“, murmelte Martin, medidativer Meister mit multikultureller Mediationserfahrung.
Netterweise negierte niemand dieses nicht nichtige Naturgesetz. Obwohl ohne ohrenbetäubende Originalmusikbox, organisierte Oberkellner Olaf ordentlichen Originalsound. Die Quastelruter Quaker quietschten qualvolle Quassellieder (Quelle qualité!).

„Ruhe!“, röhrte Robert, rundlicher Radiomoderator. „Sowas soll sauguter Sound sein?“
Tiefbetroffenes Totalschweigen! Unendliche Unfassbarkeit umhüllte unsere universelle Unterhaltungsbar! Verdammter Verräter! Wagt Widerspruch! X-faches, x-larges XXXYYYY… (zwingenderweise zensuriert). Zappenduster wird’s. Zahlen! Zumachen!! Zende... äähhhm Ende.

PS: Ich entschuldige mich beim "P". Es ging beim Schreiben damals vergessen.

Zhre Zrau Zappadong

0 Kommentare: