RSS Feed

Teil vier der Bruder Bernhard Facts Saga ...

...
finden Sie hier: Facts zeigt Kunden den Mittelfinger.

Ihre Frau Zappadong

6 Kommentare:

Anonymous said...

Hallo Frölein. Kann mir mal jemand erklären, was Facts 2.0 überhaupt sein soll? Ich würde gerne die Aufregung um Zensuren, Pseudonyme und Rauswürfe verstehen, aber ich muss gestehen, ich verstehe die Idee hinter Facts 2.0 nicht! Hat diese Seite irgend etwas zu tun mit dem Heft "Facts", das es mal gab? Oder ist die Namensähnlichkeit zufällig? Können sich dort Weblogger als Schreiberlinge betätigen, ähnlich wie beim Imperium von Medienlese?
Danke für die Aufklärung.

Anonymous said...

In diesem Moment habe ich einen Teil gerade verstanden. Facts 2.0 ist ein News-Aggregator.

Sie saugen die Werke anderer ein, spucken sie auf ihrer Seite wieder aus und verdienen an der Werbung.

Was ich noch nicht verstanden habe: Werden die Weblogger für ihre Arbeit entlöhnt? Falls nicht, weshalb überlassen sie dieser Seite ihre Artikel?

Zappadong said...

Mr Doorman! Da nennt mich einer Fröööölein! Unverschämt.

Liebe Hosenindosen

Die Weblogger werden NICHT entlöhnt. Darum hat Frau Zappadong dort auch NIE gebloggt. Billige Arbeitskraft ist sie im sonstigen Leben, da verschenkt sie nicht auch noch ihre Bloggerkraft.

Ich habe Newsbeiträge kommentiert, wie viele andere auch, weil ich fürs Leben gerne diskutiere (über Politik, Gesellschaft, Kultur ect)- und bei facts 2.0 eine Weile lang ein paar sehr intelligente, sehr kritische, sehr forumulierfreudige Leute sehr gescheite (meistens) Kommentare geschrieben haben, so dass das Kommentieren eine Freude war.

Ich gab ein kurzes Gastspiel. Nach zwei Monaten wurde ein guter Kollege rausgeworfen, auf eine Art, die mich sprachlos machte. Also packte ich mein Bündelchen und ging gleich mit. Noch zwei / drei weitere Monate später folgte eine ganze Wagenladung von Usern der Plattform. Die meisten wurden rausgeworfen, der Rest ging freiwillig.

Sie dürfen gerne weitere Fragen stellen, aber nur, wenn Sie mich nicht mehr Frölain rufen.

Zappadong said...

PS: Ich entschuldige mich bei den Hosenindosen. Wie bin ich denn darauf gekommen, dass Sie das geschrieben haben?

Entschuldigung.

Anonymous said...

Danke für die Aufklärung. Ich entschuldige mich für das Frölein. Soll nicht mehr vorkommen, geschätzte Frau Zappadong.

hosenindosen said...

Geschätzte Frau Doindoing

Unbewusste Schuld wiegt schwer. Aber wir verzeihen gerne. Wir hinterlassen keine anonymen Kommentare (sic!). Oder in den Worten Freuds: «Das Unbewußte ist viel moralischer, als das Bewußte wahrhaben will».