RSS Feed

Unerledigte Arbeiten ... Punkt 1 auf der To-be-done-Liste

.
Da hängt immer noch diese To-be-done-Liste an meinem Kühlschrank. Weil ich noch keinen einzigen Punkt abgehakt habe und sich leider auch keiner von selbst erledigt hat, beginne ich mit Punkt Nummer 1:

1. Mr Doorman suchen (einfach, ich tippe aufs Bügelzimmer)

Also, hoch ins Bügelzimmer, tief Luft holen und anklopfen.

KLOPF. KLOPF. KLOPF.

Ich höre ein Seufzen und drücke die Klinke.

"Geschlossen!", ruft Mr Doorman.

Ich mag nicht diskutieren (schlechter Tag, heute). Also kehre ich der Tür den Rücken zu.

"Warten Sie!"

Noch ein Dreher. Mir wird schwindlig. Noch viel schwindliger wird mir, als ich Mr Doormans leichenblasses Gesicht sehe.

"Um Himmels Willen!", entfährt es mir. "Soooooo schlimm?"

Er nickt. Ich suche mein Fingerspitzengefühl, kann es aber nicht finden. "Ist es wegen Frau DiVa?", frage ich deshalb unverblümt direkt und werde noch eine Spur direkter, "und ... ähm ... dem, was sie über Sie gesagt hat?

Schneller als eine Ampel wechselt die Hautfarbe auf tiefstes Rot. Oha. Das könnte schwierig werden.

"Darf ich reinkommen?", frage ich.

Er nickt.

Wir verschwinden im Bügelzimmer. Ich fürchte, das könnte länger dauern. Bis dann.

Ihre Frau Zappadong

1 Kommentare:

Anonymous said...

Sehr geehrte Frau Zappadong,

ach je, ach je. Was für ein Elend. Meinen Sie, es würde Mr. Doorman etwas aufheitern, wenn wir einen Mr. Doorman-Fan-Club gründen? Und zur Gründungsfeier eine Party schmeissen? Vielleicht finden wir ja auch jemanden mit schönen langen Beinen? (ich glaube, im Zappadong-Gebäude gibt es momentan niemanden, der so etwas Seltenes vorweisen kann, oder? Oder??? Sie und ich sind aus dem Rennen, aber Mr. Lightbringers Beine habe ich mir noch nie so genau angeschaut. Ragen sie vielleicht unter dem Arbeitsberg hervor, damit ich mal einen Blick ... Bei welchem Arbeitsberg könnte es am sinnvollsten sein, mit der Suche zu beginnen?)

Und was ihre to-do-List betrifft:
Punkt 8.
Herbert isst keine Gewerkschafter und keine Politiker und keine Banker und überhaupt nichts, was menschlich ist (wobei man sich bei oben genannten Personengruppen manchmal fragen könnte wie das ist mit der Menschlichkeit ...)
Allerdings konnte ich seine Beeren-Computerchips-Diät soweit erweitern, dass er nun auch Senf und Pfefferminztee zu sich nimmt. Das hilft ihnen aber nicht wirklich, oder?

Hochachtungsvoll

Ihr

Rösli von Deralp

Ps: Ich bräuchte dringend unseren Palmenhain (weitere polierte Schuhe warten auf Kokosnüsse) und kann ihn nirgends finden. Habe Sie ihn verräumt? Oder ist er - wie der Sand - noch gar nicht angekommen?