RSS Feed

Adopt-a-Bundesrat

.
"Mmmmm ....", brummt Mr Doorman, der virtuell unterwegs ist statt mir beim Schrubben des Bodens zu helfen, dem man immer noch die Invasion der italienischen Gewerkschafter ansieht.
"Was mmmmmmm...?" frage ich.
"Das mit dem Adopt-a-Journalist ist irgendwie daneben gegangen."
Ich tauche die Finger in den Putzkübel. "Warum? Finden Sie keine passende Dame?"
"Das ist es nicht. Ist nicht lustig." Er seufzt, um gleich danach die Finger über die Tasten fliegen zu lassen.
Ich putze. Er surft.
Ich putze immer noch, als er ein begeistertes "Das ist es!" so laut in den Raum brüllt, dass es von den Wänden zurückhalt. ....es.....es......es.......es.......es
Mir fällt vor Schreck die Schrubbbürste aus der Hand.
"Ich adoptiere einen Bundesrat!", ruft Mr Doorman.
"Aha", sage ich.
"Ja!", sagt er.
Ich hebe die Bürste auf und tauche den Lappen in den Eimer.
"Wissen Sie", beginnt Mr Doorman.
Ich weiss nicht. Aber putzen kann ich. Also winde ich den Lappen aus, drappiere ihn um die Bürste und schrubbe weiter.
"Jetzt wählen wir ja dann vielleicht den Zweitbesten zum Bundesrat."
"Wir?", frage ich und erinnere Mr Doorman an seine Nationalität - und daran, dass keiner von uns beiden im Parlament sitzt und deshalb gar nicht wählen kann. Nicht den Bundesrat.
Er wedelt den Einwand locker weg.
"Es sagen ja alle, dass sie den Fähigsten nicht wollen", fährt er unbeirrt fort. "Also bekommen wir nur den Zweitbesten. Das sagt auch Monsieur Mörgeli."
"Und? Den wollen Sie adoptieren?"
"Den Mörgeli? Nein."
"Den Bundesrat." Ich rolle mit den Augen, was Mr Doorman zum Glück entgeht.
"Ja", bekräftigt er.
"Warum?"
"Weil er mir leid tut. Stellen Sie sich vor, Sie werden in so ein Amt gewählt und alle wissen, dass sie nur der Zweitbeste sind. Da müssen Sie einfach Komplexe entwickeln."
Da hat Mr Doorman nun tatsächlich recht.
"Und Sie denken, Sie können dem Zweitbesten helfen, indem Sie ihn adoptieren?"
Mr Doorman nickt eifrig. "Zwei Wochen unter meinen Fittichen und er weiss, er ist der Beste."
Das hat was. Aber lustig ist das nicht.

1 Kommentare:

flashfrog said...

Grandioser Text!