RSS Feed

Apfelbäume im Winter

.
"Frau Zappadong, draussen steht ein Apfelbaum", sagt Mr Doorman leicht verwirrt.
"Ja", antworte ich.
Mr Doorman guckt. Kratzt sich am Kopf. Und fragt dann: "Gehört der Ihnen?"
"Sozusagen. Ist etwas kompliziert. Er gehört mir und vielen anderen."
Ich weiss, das ist nicht so einfach zu verstehen. Also füge ich hinzu: "Der über unserem Haus gehört uns."

(Einschub für Uneingeweihte: Mr Doorman und ich haben Ende letzten Jahres unser Gebäude im Boden versenkt und sind immer noch dabei, es wieder hochzufahren - es hakt nur noch an ein paar technischen Details.)

"Aber wir haben doch die Orangenplantagen in Sibirien", sagt Mr Doorman leicht konsterniert.
"Eben", antworte ich. "Mir hängen diese genmanipulierten Dinger zum Hals raus."
"Aha." Mr Doormans Augen funkeln. "Sie glauben doch nicht im Ernst, dass die Äpfel da draussen nicht genmanipuliert sind."

Oha. Da könnte er recht haben. Normalerweise wachsen keine Äpfel im Winter. Das ist jetzt aber ein wenig peinlich. Denn: Ich habe mich dieser Äpfel aus lauter Überzeugung angenommen und will sie in den nächsten paar Wochen vor gierigen Krähen retten. Eigentlich dachte ich, es seien Bio-Öpfel. Muss der Sache mal nachgehen.

"Haben wir die Kanone noch im Keller?", frage ich.
Beim Wort Kanone hören Mr Doormans Augen auf vor Zorn zu funkeln und leuchten jetzt voller Begeisterung. "Aber sicher!", ruft er. "Auf wen werden wir schiessen?"

(So ist er nun mal ... und es ist Ewigkeiten her, seit er die Umzugswagen von Frau FrauvonWelt in die Luft jagen durfte. Seien Sie also nachsichtig.)

"Ist nur zur Abschreckung. Für die Krähen", dämpfe ich seine Begeisterung.
"Ja, solche fliegen auch schon draussen rum", sagt er. "Komische Viecher. Die einen gucken ganz böse und die anderen blinzeln mir zu. Verstehen Sie das?"

Tue ich. Aber das erkläre ich ihm ein anderes Mal. Fürs erste reicht es mir zu wissen, dass der Apfelbaum draussen steht. Da wird er übrigens bis zum 8. Februar bleiben.

Ihre Frau Zappadong

0 Kommentare: