RSS Feed

Frau Zappadong goes Zielpublikum

.
Na ja, eigentlich geht es hier um Frau Zappadongs Alter Ego. Das schreibt nämlich Jugendbücher und hat herausgefunden, dass ihr Autorinnenblog hauptsächlich von Berufskollegen und ein paar sehr nette Stammgästen besucht wird (danke! - ich schätze diese Besuche!).

Aber das jugendliche Zielpublikum interessiert sich - mit Verlaub - einen Scheiss für die Webseite oder den Blog einer Autorin. Und so habe ich mir einen Netlog Account eingerichtet. Für die Unwissenden: Netlog ist so was wie Facebook für Jugendliche. Der grösste Teil meiner Leserschaft hat dort eine Seite. Leider habe ich trotz dieses Wissens ein geschlagenes Jahr gebraucht, bis mir die Erleuchtung kam (Sie wissen schon, die mit dem Berg, der zum Propheten geht oder so ähnlich). Manchmal habe ich wirklich eine unglaublich lange Leitung.

Ob's das bringt? Und wie! Gucken Sie mal - am besten in den Blog und das Gästebuch.

Persönliches PS an ugugu: Die Anlaufschwierigkeiten (Sie wissen schon) haben sich gelegt.

Ihre Frau Zappadong

4 Kommentare:

Hanspeter Gautschin said...

Ja schau: Die Kids beissen tatsächlich an. Well done. Da muss ich mir überlegen, ob ich den Kids dort das Jodeln beibringen soll...

Bruder Bernhard said...

ja, besonders die SHOUTS sind toll. twitter4kz! 8)

Zappadong said...

Und dann ist es erst noch 1000 Mal witziger als dieses öd langweilige Facebook :-)

@BB: Die Shouts hatte ich für mich noch gar nicht entdeckt. Hab jetzt auch mal was geshoutet.

bugsierer said...

super gemacht, frau zappadong.