RSS Feed

Menschenleben

.
Während wir hier in sicherem Abstand zu den Kriegsgebieten dieser Welt fachsimpeln, theoretisieren, abstrahieren, messerscharf analysieren, die Geschichte bemühen, die Guten von den Bösen zu unterscheiden versuchen, unsere (Vor)urteile nähren oder auch mal revidieren, giftige und weniger giftige Blogeinträge schreiben, uns je nachdem zu heuchlerischen Gutmenschen oder gefühlslosen Kriegsgargeln stempeln lassen (müssen), spielen sich dort, wo der Krieg ist, Tragödien ab. Unzählige. Still und leise.

André Marty sorgt dafür, dass wir diese Schicksale nicht einfach verdängen können. Einmal mehr ein riesiges DANKE dafür an ihn.

0 Kommentare: