RSS Feed

Mein Geld ist gut angelegt

.
Ich bezahle damit kriminelle Machenschaften von irgendwelchen Heinis, die sich für mein Monatsgehalt am Morgen nicht mal aus dem Bett schälen würden (auch wenn es ihr Tagesgehalt wäre). Ja, da gewinnt der Tag doch ganz neue Qualität. Ist das Leben nicht schön? Ob Herr Bundesrat Merz heute Morgen unter der Dusche wohl gesungen hat?

4 Kommentare:

Frederik Weitz said...

Ach, wenn Herr Merz unter der Dusche singt, ist das eine kriminelle Machenschaft?
Wir haben ja auch einen Herrn Merz hier in der Bundesregierung, und bei dem ist es sogar eine kriminelle Machenschaft, wenn er nicht singt, mit oder ohne Dusche.

Hausfrau Hanna said...

Herr Merz ist Appenzeller, liebe Frau Zappadong, der hat gejodelt. Rein und glockenklar.

Einen schönen Abend wünscht Ihnen
Hausfrau Hanna

Titus said...

Ich dachte immer, wir hätten immer noch Februar und noch nicht Merz...

Aber Hand aufs Herz: Den Merz sollten wir in Ruhe lassen, schliesslich hat er das AHV-Alter schon längst erreicht.

Stattdessen sollte man die Ospels, Kurer & Co. in die Mangel nehmen. Die haben nicht nur das Schweizer Flaggschiff Swissair in den Sand gesetzt, sondern jetzt auch noch die UBS.

Was wohl als nächstes kommt?

Übrigens, der Peter Kurer sitzt u. a. im Stiftungsrat der "Stiftung zur Förderung des Studiengangs Master in Law and Economics" an der Universität St. Gallen (geholfen hat ihm da zwar dieser Tage auch nicht). Im gleichen Stiftungsrat haben u. a. ebenfalls Einsitz: Hugo Bütler (NZZ), Hans Heinrich Coninx (Tamedia), Eugen David (CVP), Filippo Leutenegger (FDP), Michael Ringier (Ringier), Thomas Schmidheiny, Kaspar Villiger, usw...

Man ist wohl per Du...

Zappadong said...

Lieber Frederik

Wie Hausfrau Hanna glasklar begründet erwähnt: Merz jodelt. Und ich glaube, der hat gestern nicht nur unter der Dusche sondern den ganzen Tag gejodelt. Ich habe mich am Mittag ausgeklinkt, weil ich mir dieses Jodeln nicht antun wollte. Denn: Ich bin mit Titus einig. Da wird noch eine ganze Menge mehr auf uns zurollen und Merz wird noch lange jodeln können. Das Jodeln von heute ist die Lüge von morgen.

Als Teenager hatte ich während einer Fernsehsendung so was wie eine Offenbarung. Da sass ein streitsüchtiger, wortgewaltiger Kerl in einer Diskussionsrunde, der mich damals total beeindruckt hat. Der Kerl hiess Jean Ziegler, schon zu jener Zeit ein rotes Tuch. Er erinnerte mich in seiner Kompromisslosigkeit an meinen Grossvater (den ich irgendwo in den Tiefen dieses Blogs einmal vorgestellt habe). Nun, dieser Ziegler seckelte jahrzehntelang gegen unser System an, und zu viel mehr als ein paar gewaltigen Beulen und einem ruinierten Ruf hat es nicht gereicht. Was er nicht geschafft hat, haben jetzt genau jene geschafft, gegen die er angeseckelt ist. Die freie Marktwirtschaft hat's gerichtet. Und wie.