RSS Feed

Chiibig ufrächt

.
Begeistert das Buch "100 Tage" von Lukas Bärfuss im lokalen Buchladen abgeholt, nur um verärgert festzustellen, dass es dem Verlag wichtiger ist, seriös daherzukommen, als den Text in Buchstaben zu drucken, die auch ich ohne Lupe lesen könnte. Ich will nicht, dass Bücher literarisch wertvoll aussehen - ich würde sie gerne lesen können. Tammisiech. Hätte ich das Buch nicht extra bestellt, sondern einfach so aus dem Regal genommen, hätte ich es zurückgestellt.

Dann weiter in den Apfel-Laden (den elektronischen), weil ich einen iPod kaufen möchte. Grün muss er sein. Oder rot. Der Rest ist mir egal. Der jugendliche Verkäufer schaut mich an, als käme ich von einem anderen Planeten - oder geradewegs aus dem Altersheim. Und wie ein Jünger einer Sekte erklärt er mir ehrfurchtsvoll, dass man den roten direkt beim Saft ... ähm ... will schreiben Apfelhauptladen bestellen muss. Ja gopfridli, entweder gibt es rote iPods oder es gibt keine rote iPods.

Ich glaube, ich werde eine radikale Alte. Bei uns sagt man dem chiibig ufrächt. Jawoll! Mit geringelten Pulswärmern und Haaren auf den Zähnen.

Frau Zappadong

9 Kommentare:

Hausfrau Hanna said...

Sehen Sie,
verehrte Frau Zappadong,
Sie werden eine chiibige Alte mit Haaren auf den Zähnen und am Kinn. Ich bin es. Und die Pulswärmer werden geliefert.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen
Ihre Hausfrau Hanna (die fast schon unterwegs zu einem Live-Konzert ist)

bugsierer said...

sie wollten einen iPod kaufen? geitz no? warum nicht ein iPhone? ts...

eine "radikale alte"? ok, dann könnten wir für diese spezies ja eigentlich ein altenheim gründen. mit beatkeller und so. ich wär dabei.

Zappadong said...

Ich mag keine Handys.

Aber ein Beatkeller ... Mann, das wär's. Kann ich meine Plattensammlung mitbringen?

Titus said...

Schokolade soll beruhigen (aber nur bis sie aufgegessen ist ;-), aber Pulswärmer? Erhöhen die Ihren Puls nicht noch mehr?

Da fällt mir ein: Bei Ihnen gibt's ja einen Panic Room. Wie sieht's aus mit einer "Wellness Zone", so mit Vogelgezwitscher (ab Band natürlich), dem Plätschern flüssiger Schokolade, Harfen-Klängen, ...

Anonymous said...

lustig! Grad dieses Wochenende hatte ich eine Diskussion über Herr Schüüch. Das ist der korrekte Buchhalter, der, wenn er in der Bäckerei nach dem Weg fragt, ein Gipfeli kauft. Herr Schüüch hätte das Buch auch gekauft ;-))
Herr Schüüch war eine legendäre Figur aus dem legendären Nebelspalter.

Anonymous said...

sorry, ich war anonymous - zu faul, javascript einzuschalten. BB.

Zappadong said...

Lieber Titus

Das mit dem Vogelzwitschern im Panikraum geht nicht. Siehe Eintrag über den Wikinger und die Elfe.

Lieber BB

Sie sind auch als Anonymous willkommen. Das mit dem Buch und dem Gipfeli ist etwas komplizierter ... Nun, ich warte auf einen sonnigen Tag und setz mich dann in den Garten. Vielleicht sehen die Seiten dann weniger vergilbt aus.

Frau Zappadong

Titus said...

Frau Zappadong

Sie haben mich falsch verstanden. Ich hatte nach einer "Wellness Zone" gefragt, also zusätzlich zum Panic Room.

Nie und nimmer würde ich es wagen Sie zu bitten, Ihren Panic Room (ist der jetzt schon orange?) in eine Wellness Zone umzuwandeln. Ich will doch hier nicht Hausverbot ;-)

Zappadong said...

Oha! Lieber Titus

Bin in letzter Zeit geistig nicht so ganz auf der Höhe.

Ich bevorzuge das Vogelzwitschern in der freien Natur - aber wenn Sie gerne eine Kuschel-Wohlfühl-Ecke mit Harfenmusik und Vogelgezwitscher hätten, stelle ich Ihnen gerne Schaufel, Pickel und anderes Arbeitsgerät zur Verfügung. Ich glaube, im 18. Stockwerk ist ein für diese Zwecke ideales Zimmer frei.

Herzliche Grüsse

Frau Zappadong