RSS Feed

Vom Stricken und von Schokolade

.
Weil so eine Revolution planen anstrengend ist (wo fangen wir bloss an???), haben Mr Doorman und ich beschlossen, uns als Ausgleich dem Stricken zu widmen. Anfangen tun wir mit Pulswärmern (die Topflappen lassen wir aus ... nicht unser Ding). Die geringelten Socken scheinen uns noch zu schwierig.

Wir hatten doch letztes Jahr mal Schafe in Zappadong-Hausen ... oder waren es Lamas? Wie auch immer ... Frau Rösli ... sind die bei Ihnen? Wir brauchten da nämlich noch mehr Wolle.

Sehr viel zu unserer Entspannung und guten Laune beigetragen hat das Paket, das uns gestern der Pöstler gebracht hat. Da steckte Schokolade erster Güte drin. Vielen, vielen Dank liebe Frau ... (ich weiss jetzt nicht, ob es Ihnen peinlich wäre, wenn ich Ihren Namen schreiben würde und deshalb einfach liebe Frau ... Sie wissen schon, dass Sie gemeint sind).

Und so könnten wir beinahe sagen: Das Leben im Untergrund ist gut.

Herzliche Grüsse

Frau Zappadong

4 Kommentare:

Mara said...

Kann Ihnen ganz viel Wolle schicken (auch angefangene Socken)..bin einen Schritt weiter zum therapeutischen Wassertröpfeln auf Kakteen übergegangen..

Zappadong said...

Oh! Wassertröpfeln auf Kakteen ... das klingt SEHR therapeutisch.
Nun brauchen wir nur noch Kakteen.

Danke aber schon mal für die Wolle.

Frau Zappadong

Hausfrau Hanna said...

Liebe Frau Zappadong,
so leicht wird mir nicht peinlich ;-) Schön, dass Ihnen die 'Larmes de Kirsch' geschmeckt hat. Immer nur Kartoffeln essen im Untergrund fand ich etwas einseitig und trostlos. Mit Wolle verschone ich sie, die brauche und verstricke ich selbst. Allerdings, wenn Sie ein Paar geringelte Socken gegen die Kälte brauchen könnten...

Zappadong said...

Liebe Hausfrau Hanna

Wenn ich wünschen könnte: geringelte Pulswärmer, bitte. Die von mir und Mr Doorman sehen nicht so ganz ... ähm ... na ja ... wie soll ich sagen ... passabel aus.

Herzliche Grüsse

Frau Zappadong