RSS Feed

Ein männliches Wesen des Haushalts

.
Das Telefon klingelt. Ich melde mich höflich: "Zappadong."

"Guten Tag, ich hätte gerne ein männliches Mitglied Ihres Haushaltes gesprochen", schnarrt es in geschliffenem Schriftdeutsch aus dem Hörer.

Sonst um Worte nicht so schnell verlegen, bleibt mir die Sprache weg. Wer? Wie? Was? Warum? Bevor ich fertig denken kann, schnarrt die Dame weiter: "Ich bin Frau Sowieso und brauche für meine Umfrage ein männliches Wesen."

"Da brennen Sie an. Im Moment ist nur eine Person hier. Ich. Und ich bin nicht männlich."

Okay, das holpert ein bisschen. Aber sagen Sie mal auf die Schnelle was, wenn Sie so überrumpelt werden!

"Dann muss ich Sie leider verabschieden", schnarrt die Dame, "ich brauche ein männliches Wesen."

Ich bin immer noch nicht dazu gekommen, auch nur einzuatmen. So schnell geht das. Und dann - als die Leitung schon tot ist - sauge ich Luft in meine Lungen und denke: Wenn die nur alle so schnell wieder aus der Leitung wären ...

Frau Zappadong, das weibliche Wesen des Haushalts

3 Kommentare:

Mara said...

Echt?.. Sie melden sich mit Zappadong..:-)
LG
Mara

Zappadong said...

öhm ... na ja ... beinahe ;-)

Wäre doch mal was. So zum Leute erschrecken ...

flashfrog said...

Liebe Frau Zappadong, da gibt es nur eine Lösung: Kaufen Sie sich einen männlichen Hund. An den können Sie dann beim nächsten Mal das Telefon weiterreichen.

PS: Ist eigentlich Ihr Panikraum noch in Betrieb? Wir könnten ihn mal wieder brauchen.
http://startpanic.com/
(via Sascha Lobo)