RSS Feed

Auch Katze Zappadong goes UBS

.
Gestern Abend, beim Schauen der Spätabend-Nachrichten-Infotainment Sendung 10 vor 10, da haute es mich kurz aus den Schuhen und der Fassung.

Wurde da doch behauptet, der Kaspar Villiger, Alt-Bundesrat im Dienste unserer too big to fail Bank, habe unsere Politiker zu Laien gestempelt. Nun, damit hat er nicht ganz unrecht und das war es auch nicht, was mich getroffen hat wie der Blitz. Es war die zweite Hälfte des Zitats, bei dem ich glaubte, mich verhört zu haben.

Also ging ich heute Morgen als erstes nachgucken. Wenn die Berner Zeitung den Herrn Villiger nicht total falsch zitiert hat, hat er folgendes gesagt:

"Wir können der Politik nur raten, die Regulierung nicht zu einer Überregulierung werden zu lassen, sondern zu einer besseren Regulierung zu machen. Unsere Aufsichtsbehörde und die Nationalbank kennen das Problem, und sie sind auf unserer Linie. Wir müssen eher aufpassen, dass nicht im politischen Raum von den Laien etwas falsch gemacht wird. Die Profis wissen schon, was zu tun ist. "

Aha .... Lange Nachdenkpause .... Hmmmmm .... nochmals lange Nachdenkpause .... Also .... Nachdenkpause ....

Vielleicht hat er ja recht und es waren nicht die leicht grosszügig entlöhnten Profis, welche eine ganze Weltwirtschaft an die Wand gefahren haben, sondern Katze Zappadong. Yap. Die ist nämlich immer schuld, wenn es mal wieder keiner gewesen sein will.

Ich rufe jetzt Mr Doorman an (der hat heute sein Vorstellungsgespräch bei der too big to fail Bank) und sage ihm, er soll sich doch gleich um den Chefposten bewerben. Als Personal Assistant darf er Katze Zappadong an seinen neuen Arbeitsplatz mitnehmen. Einfach so. Zur Sicherheit. Damit er dann im Fall nicht schuld ist.

Ihre Frau Zappadong

4 Kommentare:

Mara said...

Lang lebe die Oligarchie!!! Und wer an der Oligarchie teilnehmen darf, bestimmen die Oligarchen selbst..

Und ja keinen Zweifel an unserem System der Kürung von Experten.

Frederik Weitz said...

Ich finde auch, dass du am Linksruck schuld bist. Kann ich garnicht leiden. Und dann behauptest du ja immer, du hättest da Berge um dich herum. Ich hab bei Google Earth nachgeschaut und mal sanft über die Schweiz gestrichen und siehe da: sie war flach wie eine Seite jungfräulichen Papiers.

Zappadong said...

Lieber Frederick

ICH bin an gar nichts schuld. Es ist die Katze! DIE KATZE. Ja, jene, die gerade wohlgenährt und friedlich zurechtgebüschelt auf meinem Schreibtisch schläft (grosser Schreibtisch!). Man merke sich: Das Böse kommt unscheinbar (und flauschelig herzig) daher. Oder in einem sackteueren Designeranzug.

Wie es Katze und Designeranzüge aber fertigbringen, die Schweiz flachzudrücken, ist auch mir eine Rätsel. Vielleicht hätte ich diesen Familienmanagerinnenkurs doch besuchen sollen ....

Grübelnde Grüsse

Frau Zappadong

Zappadong said...

Huch, eine Schuld nehme ich doch auf mich. Das überflüssige c ... Vielleicht kann ich es der Katcze unterjubeln.