RSS Feed

Mr Doorman goes UBS

.
"Familienmanager? Ich?" Mr Doorman guckt mich an, als käme ich von einem anderen Planeten.

"Denken Sie nicht, dass das Bügeln dann einen ganz anderen Stellenwert bekommt?", frage ich.

"Nein", meint er lakonisch. Dann dreht er etwas auf: "Wäsche glattdrücken ist Wäsche glattdrücken. Ob mit oder ohne Dipolm ein Scheissjob."

Ich nicke innerlich, gebe aber noch nicht auf. "Aber vielleicht putzt sich die WC Schüssel etwas angenehmer, wenn man weiss, dass man das nun unter höchsten beruflichen Weihen tut."

Nun guckt Mr Doorman, als käme ich nicht nur von einem anderen Planeten, sondern aus einem anderen Universum. Ich habe schon Angst, er könnte die Männer mit dem gelben Wägelchen und dem Zwangsjäcklein anrufen - da wechselt er das Thema.

"Und sowieso", holt er Anlauf. "Ich habe mich bei einer exzellenten Unternehmung beworben."

Damit meint er wohl definitiv nicht den Tagi, denn dort werden in Kürze eine Menge Leute vor die Tür gestellt (und der Chefredaktor behauptet in seinem heutigen Kommentar in der Printausgabe allen Ernstes, dass das für die Leser ein Vorteil ist ... aber das ist eine andere Geschichte).

Während ich also noch grüble, was Mr Doorman damit meinen könnte, haut er mir die Lösung des Rätsels triumphierend um die Ohren.

"UBS!", ruft er. "10 Millionen Fixgehalt. Vertraglich garantiert. Frau Zappadong, in Zukunft müssen Sie das Bügeln übernehmen."

"A... Ab... Aber", stammle ich. "Ich habe doch gar kein Diplom."

"Ich auch nicht!", grinst er. "Macht nichts. Ich verklickere denen Grossonkel Vladimir als Oligarchen und meine Sippe als Kundenstamm. Dann blüffe ich noch ein wenig und sage, dass ich problemlos bei jeder anderen Bank Unterschlupf finde, wenn Sie nicht mit dem Zaster rüberrücken wollen."

An dieser Stelle wird mir leicht schwindlig. Ich gehe jetzt einen Baum umarmen. Oder laut schreien.

Frau Zappadong

3 Kommentare:

Titus said...

Und er nennt sich noch immer Mr. Doorman? Ich wäre für eine Umbenennung: Mr. Topmanager oder noch besser - Mr. Swindler

Zappadong said...

Mr Doorman lässt ausrichten, dass er sich das mit dem Namen noch überlegt.

Je nach Gehalt kann auch ein Mr. Golden-Parachute daraus werden. Wobei ich ja diese Doppelnamen nicht mag, aber Mr Doorman findet sie edel. Er überlegt sich übrigens auch, sich einen Mittelnamen zuzulegen. Mr. V. C. Golden-Parachute (das C. steht für Viel Chlütter)

Titus said...

Also wenn sich Mr. Doorman schon die Mühe macht sich umbenennen zu lassen, dann aber gleich richtig. Folglich müsste da noch ein "von und zu Reichenstein" (oder so ähnlich) hinzu... ;-)