RSS Feed

Wo bitte geht's zur nächsten Wand ...

.
... in die uns ein paar Abgehobene fahren oder besser knallen lassen?

"Banken haben schon wieder begonnen, riskante Papiere in Wundertüten zu verpacken und zu verkaufen, wie sie im letzten Herbst zum Kollaps des Systems beigetragen hatten. "
Walter Niederberger, TagesAnzeiger

"Ein Jahr später präsentiert sich die Wall Street fast wieder in alter Blüte und Stärke ... Es werden bereits wieder Verbriefungsdeals eingefädelt ... Die Leute haben viel Geld verloren, und das wollen sie jetzt zurückholen."
Jens Korte, NZZ am Sonntag (nur Print)

Na dann, Hallellujah und einen schönen Sonntag noch.

Update: Danke dem aufmerksamen Bruder Bernhard. Der Artikel, zu dem das erste Zitat gehört, wurde von Walter Niederberger verfasst.

Hier jetzt noch der Constantin Seibt, der seinen Artikel mit folgenden Worten schliesst:

"Die Wiederherstellung des Vertrauens in das Finanzsystem nach dem Lehman-Konkurs wurde zum teuersten Unternehmen in der Geschichte der Menschheit. Die Krise selbst vernichtete nach Schätzungen des IWF 10'500 Milliarden Dollar. Ende 2008 zahlten sich die Wallstreet-Banker 18 Milliarden Dollar an Boni aus – den sechsthöchsten Betrag aller Zeiten. Sie kassierten damit exakt das zehnfache der 1,8 Milliarden, die im gleichen Jahr von sämtlichen Staaten der Welt als Hilfe gegen den Hunger aufgebracht wurden. Für eine Milliarde Menschen. "

Na ja, das macht diesen Sonntag auch nicht viel fröhlicher, nicht wahr?

Frau Zappadong

2 Kommentare:

Bruder Bernhard said...

Hier gibt's Seibt, dort ist nur Niederberger:

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Was-wenn-das-Weltfinanzsystem-abstuerzt/story/24961733

Zappadong said...

Danke BB, habe den Lapsus korrigiert und den sehr lesenswerten Artikel von Seibt auch noch verlinkt.

Sags ja, der Wirtschaftsteil vom gestrigen Tagi hatte es in sich! SO wünsche ich mir meine Tageszeitung.