RSS Feed

Wenn Mr Doorman nicht mit mir spricht, halte ich mich halt an irre russische Wissenschaftler und Zeitreisende aller Art

Das hat er dann davon. Der Mr Doorman. Jawoll!

Der spricht nämlich nicht mehr mit mir. Kein Wort. Daran sind Sie schuld. Alle wollen die Schoggi-Partei und niemand interessiert sich für Mr Doormans Orangen-Partei. Dabei hatte er die Idee zuerst und ich bin nur so eine Trittbrettfahrerin. Weil nichts im Leben schlimmer ist als eine Trittbrettfahrerin, die einen überholt, schmollt Mr Doorman jetzt im Bügelzimmer vor sich hin. Wenigstens ist er nicht ganz allein. Er hat dazu den BodeständiX eingeladen, dem kürzlich ein ähnlich jämmerlicher Blues angehüpft ist.

Und ich? Ich gehe fremd. Beim Rejectionist. Dort ist es wenigstens lustig - Wenn man nicht gerade ein Autor ist, der ein vermeintlich potentielles Bestsellermanuskript über zeitreisende Ausserirdische oder verrückte russische Wissenschaftler in der Pipeline hat, das man an den Verlag bringen möchte.

8 Kommentare:

gnoerpf said...

Es gibt ja auch Orangen-Schokolade :-)

bobsmile said...

Genau, wie wär's mit einer Schwarz-Orange Koalition?

bobsmile said...

Und hier ein Vorschlag fürs Parteiplakat.

flashfrog said...

Vielleicht kannst du ihn mit einem frisch gebackenen Schokorangenkuchen wieder versöhnen?

PvC said...

Orangenpartei klingt einfach nach Bananenrepublik.

Titus said...

PvC bringt mich aufs Parteiprogramm: Salamitaktik!

Orangenpartei in einer Bananenrepublik mit Salamtaktik. Hmmm...irgendwie erinnert mich das an unsere südlichen Nachbarn... ;-)

Zappadong said...

Lieber Titus, mich erinnert das grad gewaltig an unser eigenes Land. Leider.

Gestern ertappte ich mich dabei, auf das Bild von Herrn Merz zu gucken und dann den dazugehörigen Artikel in der Zeitung gar nicht erst zu lesen. Weil: Was der Mann sagt, ist eh so lach- und unglaubhaft, dass ich es gar nicht lesen muss. Und wenn er dann im TV noch mit seinem Zeigefinger herumfuchtelt, wird mir schon elend vom Zuschauen (muss nicht mal hinhören).

Oder das ganze Computerpuff unserer Armee. Das konnte jeder wissen, der es wissen wollte (mein Nachbar hat vor ein paar Jahren die RS bei der Übermittlungstruppe gemacht - beim abschliessenden Manövern, verloren sie den "Krieg", bevor er begonnen hatte, weil sie - die ÜBERMITTLUNGSTRUPPE!!! - keinen Kontakt zu den anderen schaffen konnten und somit keine Ahnung hatten, wer wo war und was tat.

Seither wurde weitergewürgt, was das Zeug hielt, unsere Parlamentarier investierten ein Vermögen in absolut untaugliche und inkompatible Systeme ... und die wenigen, die das hinterfragten, wurden als Armeegegner abgetan.

Bananenrepublik im Süden? Ach was, wir können getrost zu Hause bleiben, wenn wir das wollen.

Dazu braucht es nicht einmal Mr Doorman und mich.

PvC said...

Chère Zappadong,
Sie haben mich jetzt vollkommen überzeugt: Sobald ich an versehentlichem Reichtum leiden sollte, werde ich in der Schokirepublik ein Salamischeiben... pardon Nummernkonto eröffnen, weil dann keiner eine Ahnung hat, wer wo war und was mit der Kohle tat. Wie praktisch! Darauf einen Kirsch (passt zu Schoki wie Salami)...