RSS Feed

Die Antwort des Tages ...

... kommt von dem kleinen Mann mit der grossen Nase:

Um Ihrer Partei, der FDP, den zweiten Bundesratssitz zu sichern, könnte ein Rücktritt vor den Wahlen 2011 sinnvoll sein. Treten Sie vorzeitig zurück?
Das müssen Sie den Parteipräsidenten Fulvio Pelli fragen.
 (Quelle)

3 Kommentare:

Titus said...

Zu später Stunde hat mir dieses Interview die Erleuchtung gebracht. Jetzt habe ich nämlich begriffen, was das Problem von BR Merz ist: Er will den Leader spielen und merkt dabei gar nicht, dass nicht er, sondern andere ihn führen.

Bei der Frage, ob die Reise nach Tripolis richtig war, meint Merz: «Ja. Und ich würde sie wieder machen. Ich musste sie machen.»

Doch die Reise an sich ist doch nicht der Punkt. Der Punkt ist doch der, dass er völlig überstürzt nach Tripolis reiste, weil ihn der Premier dazu aufgefordert hatte. Indem er dieser Forderung sofort Folge leistete, hat er das Heft aus der Hand gegeben. Der libysche Premier führte. Das war Merz's Fehler.

So überrascht es auch nicht, dass Merz antwortet, dass Pelli über seinen Rücktritt entscheide. Auch da lässt er wiederum andere führen.

Es hat auch etwas Gutes, wenn der Bundespräsident nur auf ein Jahr lang gewählt ist - auch wenn das Merz gerne verdoppeln würde...

BodeständiX said...

Ich find's immer lustig, wie die PolitikerInnen zwischen den Zeilen die Wahrheit sagen. Zum Beispiel wie Titus es anmerkte: "... Ich musste sie (die Reise nmämlich) machen ..."

Auch Herr Dr. B. faselte immer von einem Auftrag. Nein, unsere PolitikerInnen sind nicht so deppert, wie wir meinen. Sie führen ihre Aufträge stets korrekt aus.

Zappadong said...

Nun, die Blues Brothers waren immerhin "on a mission from God" und trugen dabei coole Sonnenbrillen ....