RSS Feed

Mr Doormans Denktank

Ich treffe Mr Doorman vor sich hinsummend im 21. Stock.
"Gut gelaunt?", frage ich.
"Ja!" Ich könnte schwören, dass er die Antwort gesungen hat.
"Darf ich daran teilhaben?"
"Ja."
Er führt mich zu einem ziemlich coolen Sofa in einen Raum, den wir meines Wissens noch gar nie betreten haben. Trotzdem hängt nicht der kleinste Staubfaden in den Zimmerecken. Der Boden ist frisch gebohnert und riecht extrem gut und die Möbel sehen aus, als hätten sie ein Vermögen gekostet.
"Äh ...", sage ich.
"Das ist mein Denktank", unterbricht mich Mr Doorman.
"Sie meinen, Ihr Think Tank", korrigiere ich.
"Nein. Denktank. Dieses englische Zeugs klingt grässlich. Und wer Think Tank hört, denkt an das Umschichten der Alpenureinwohner in den urbanen Gürtel des Mittellandes. So eine Seichidee."
Ich sehe, Mr Doorman hat sich fachkundig gemacht.
"Also dann. Denktank. Und welche Gedanken tanken Sie?"
"Unkonventionelle", kommt es wie aus der Pistole geschossen.
Na ja, unkonventionell finde ich auch die Idee mit den Alpenbewohnern, die in Zukunft durch Sihlcity geistern und sich am Konsum zu besaufen versuchen. Und die Zappadong-Versenkaktion kann man ja auch nicht gerade konventionell nennen. So. Und jetzt habe ich den Gedankensalat. Bin ich nun ein Think Tank oder schwimme ich schon in Mr Doormans Denktank? Wie auch immer. Ist eine irre Welt da draussen.

"Ist eine irre Welt da draussen", sagt Mr Doorman.
Hä, denke ich, kann der immer noch Gedanken lesen?
"Und eine irre Welt braucht unkonventionelle Lösungen für ihre Probleme."
Holla! Da wird er ja fast philosophisch, mein Mr Doorman. Er winkt mich zu sich heran, grinst und gesteht: "Ist eigentlich nicht meine Idee. Aber gut ist sie trotzdem."
"Ist sie", pflichte ich ihm bei. "Und von wem ist sie denn nun?"
"Bugsierer. Der hat eine Überdosis Francine Jordi erwischt und dann im Rauschzustand die wahre Erkenntnis gehabt."
"Die da wäre?"

"... ich weiss, das ist pures wunschdenken. zu radikal. wobei: es sind an allen ecken und enden dieser gesellschaft unkonventionelle lösungen gefragt. anders ist die tsunamihafte weltproblemliste nicht in den griff zu kriegen. wenn überhaupt."

Mr Doorman raspelt das auswendig herunter. Muss ihm also Eindruck gemacht haben.

PS: Den ganzen Bugsiererartikel gibt es hier.

Frau Zappadong

2 Kommentare:

emge said...

Denktank klingt gar nicht so nach Alpenbewohnern, klingt sehr niederländisch ;) Aber eine schöne Definition eines Denktanks

Ski said...

Jeder braucht eine Hirnschmalzschleuder seines Vertrauens. Unsere ist allerdings nicht so schön eingerichtet, wie die von Mr. Doorman. Klingt zumindest so.
Gruß