RSS Feed

Kino ohne Ende ... und ein klitzekleines Problem

Weil das kleine Mainstream-Multiplex-Kino, dass gleich um die Ecke des Zappadong-Gebäudes liegt, auch diese Woche lieber die Mainstream-Filme zeigt als andere, setzten sich Herr Zappadong und ich ins Auto und fuhren ins benachbarte Liechtenstein, ins Kino unserer Jugend.

Erst einmal verfuhren wir uns. Weil alles anders ist als in der guten alten Zeit und die Schleichwege von damals schon längst keine mehr sind. Dann kauften wir unsere Tickets, d.h. wir bezahlten den Eintritt, Tickets gab's nicht. Setzen konnten wir uns, wo wir wollten. Es war alles noch so, wie beim lange zurückliegenden letzten Mal. Und dann die Überraschung.

KEIN EINZIGES WERBEDIA.
KEIN EINZIGER WERBESOPT.

Herr Zappadong und ich kippten vor Freude und Begeisterung beinahe aus den Sesseln (auch noch die gleichen wie damals).

Danach: Ein Trailer und dann der Film im Original (schon wieder fast aus den Sesseln gekippt; so was gibt's doch gar nicht mehr, dachten wir). Und: KEINE PAUSE.

Kurz: Kino, wie ich es mir immer gewünscht habe.

Weniger witzig war dann, dass der Film 20 Minuten vor dem Ende riss und nicht repariert werden konnte. Aber auch das wurde souverän gemeistert. Der junge Ticket- und Süssigkeitenverkäufer, der gleichzeitig auch der Filmevorführer war und mit uns in der Vorstellung sass, erklärte äusserst charmant, dass da leider, leider gar nichts zu machen sei - und dass wir selbstverständlich alle das Geld zurückbekommen würden.

Jetzt haben Herr Zappadong und ich ein Problem: Wir kennen das Ende vom "Ghostwriter" nicht. Der Film riss an der Stelle, in der das Buch durch die Druckmaschinen ging. Falls jemand den Film zu Ende geguckt hat. Wenn uns jetzt noch jemand den Schluss erzählen könnte, wären wir äusserst dankbar.

3 Kommentare:

PvC said...

Da es weiter unten um Geld und Wertschätzung ging: Solche Kinos können nur mit Selbstausbeutung noch existieren...
... und nein, mit dem Schluss kann ich nicht dienen, ich lebe in einer Kinowüste.

Zappadong said...

Das Kino befindet sich im Fürstentum Liechtenstein. Ich gehe davon aus, dass es grosszügig vom Staat unterstützt wird ...

Titus said...

Ich kann auch nicht dienen und bin mir auch nicht sicher, ob ich nochmals je einen Polanski-Film schauen gehen werde...