RSS Feed

Gefühlslos

"Und, wie fühlen Sie sich jetzt?", fragt Mr Doorman.
Ich gucke ihn etwas ratlos an.
"Na, jetzt, nach der UBS-Versammlung", schiebt er nach.
"Keine Ahnung", antworte ich.
Jetzt guckt mein Türsteher auch etwas ratlos.
"Ich weiss es nicht. Irgendwie ... irgendwie fühle ich gar nichts."
"Gar nichts?", fragt er.
"Na-a (=wartauerdeutsch für nein)."
"Ähm ..." Er guckt immer noch ratlos. "Ist das gut oder schlecht?"
"Keine Ahnung", sage ich.
Er seufzt. Ich kann ihm nicht helfen. Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ich mich fühle und ob das nun gut oder schlecht ist.

Wie geht es Ihnen?

1 Kommentare:

Titus said...

Das geht mir ähnlich. Wie ich schon in meiner Bloghütte schrieb: Ein Vogel allein macht noch keinen Frühling...

Was ich bis jetzt vor allem seitens VR und Management gehört habe, lässt kein wirkliches Umdenken erkennen. Das Debakel von gestern ist nun vorbei - jetzt kann's wieder wie bisher weitergehen. So zumindest kommt mir das Ganze vor.

Genau deshalb fühle ich mich nicht gut. Der eine Vogel, der sich diesmal gezeigt hat, ist nächstes Jahr bereits wieder verflogen... :-(