RSS Feed

Vielleicht tut sich ja doch was

Ich hatte die Hoffnung ja schon aufgegeben, dass wir aus der Finanzkrise etwas lernen. Nun, es scheint, als tue sich doch was. Immerhin stellt man sich schon mal die richtigen Fragen, zum Beispiel jene, ob Investmentbanking ökonomisch überhaupt sinnvoll ist.

Philipp Löpfe erwähnt in seinem Artikel Der Fluch der Gewinne das Buch The Big Short, in dem der Autor Michael Lewis ein verheerendes Bild der absoluten volkswirtschaftlichen Sinnlosigkeit des Investmentbankings zeigt.

Da der grösste Teil der Gewinne, welche die Banken nun wieder verzeichnen, ausgerechnet diesem der Gier alles unterordnenden Investmentbanking zu verdanken ist, wäre es angebracht, die Frage nach dem ökonomischen Sinn dieser Art von Banking sehr laut und sehr deutlich zu stellen.

Mein Lacher des Tages.

1 Kommentare:

Roger Rabbit said...

Ja es wäre an der Zeit.