RSS Feed

Ich könnte ja sagen ...

... ich hab's gesagt. Hab ich auch. Aber wenn ich es sage, glaubt mir keiner, weshalb ich hier einen zitiere, der es besser weiss als ich:
Einen solch dramatischen Kursverfall haben die Händler noch nicht erlebt: "Es hat sich angefühlt, als wenn wir die Kontrolle verloren hätten", sagt Jack Albin von der Harris Private Bank in Chicago. Ein anderer Börsianer sagt, er habe das Gefühl, den Handel hätten "einfach die Maschinen übernommen".  Quelle
Könnte die Welt bitte mit dem Totalcrash warten, bis Herr Zappadong und ich das Haus am Arsch der Welt schönsten Ort der Schweizer Berge offiziell gekauft und bezahlt haben (dauert nicht mehr lange)? Danke.

4 Kommentare:

Jutta Wilke said...

Ich beantrage dann schon mal rein vorsorglich Asyl im Haus am schönsten Ort der Schweizer Berge. Hinkommen muss ich dann vermutlich mit dem Fahrrad, weil alles andere nicht mehr bezahlbar sein wird. Tu ich halt was für die Umwelt und die Fettverbrennung. Und ein gut durchlüfteter Kopf scheint mir in dieser Zeit auch angemessen. Also, liebe Frau Zappadong, bitte bringen sie das Asylhäuschen ganz ganz schnell in trockene Tücher! Es drängt!
Herzliche Grüße aus der Nachbarschaft der Deutschen Banken.

Jutta

Zappadong said...

Asyl gewährt. Sie sind gebucht. Noch vor dem Bonijäger ;-) Immer. Jederzeit. Aber das wissen Sie ja. Die Frage ist nur, wie lange Sie mit dem Fahrrad unterwegs sein werden ...

Herzlichst

Frau Zappadong

Thinkabout said...

ich fahre dann bald mal los. Kann die Frau Wilke dann an einer definierten Weggabel aufgabeln bzw. ihr dann den Weg zeigen. Habe mir vorsorglich den Weg schon mal ausgedruckt, so lange Google Map noch funktioniert.

Jutta Wilke said...

Wir könnten Tandem fahren, der Herr Thinkabout und ich.