RSS Feed

I Not Robot - I Farmer

Herr Zappadong und ich sind so was wie Kleinbauern geworden. Freiwillig. Mit Absicht. Zum Haus in den Bergen gehört Wald und Landwirtschaftsland (plus ein richtiger Bach mitten durchs Grundstück).

Wald und Landwirtschaftsland erinnern an einen botanischen Garten. Einen, der dem Vorbesitzer aus dem Ruder gelaufen, oder etwas passender gesagt, wild gewachsen ist (streckenweise sehr wild). Weshalb ich dieses Wochenende mit einem Stachelbeerbaum gekämpft habe. Wir haben uns nichts geschenkt. Ich habe an ihm rumgesägt, er hat mir die Arme zerkratzt und mir sein Gift unter meine Haut gespritzt. Wusste gar nicht, dass Stachelbeerbäume so fies sein können. Auf jeden Fall warf die Haut dann Blasen, die zu einem einzigen Kissen anschwollen (faszinierender Anblick!). Zum Glück bildete sich das Ganze ziemlich schnell zurück.

Den Kampf mit dem Stachelbeerbaum hinter mir, wagte ich mich an die Brombeeren. Die wachsen zu ungefähr 5 Prozent dort, wo sie sollten (mussten aber noch hochgebunden werden) - und zu 95 Prozent auch anderswo, zum Beispiel um den Apfelbaum, der stumm um Hilfe rief. Bevor er in den Ranken erstickte, habe ich ihn befreit. Dummerweise kratzen auch Brombeersträuche. Ab Daumendicke stechen sie auch richtig gemein.

Von den Brennesseln reden wir jetzt nicht. Die habe ich übrigens stehen lassen. Wegen der Schmetterlinge. Und Sie sollten man die Schneckenkolonien auf den Komposthäufen sehen.

Ach ja, die Romanfiguren tun immer noch, was sie wollen. Immerhin in der Rahmenhandlung, die ich für sie erfunden habe. Aber nur knapp. Und die WM? Die geht mir am Hut vorbei. Grüsse an dieser Stelle an Titus.

3 Kommentare:

Titus said...

Welches Formular muss man in Zappadong-Hausen 2.0 ausfüllen, um während sportlichen Grossanlässen temporäres Asyl beantragen zu können (und wie hoch sind die Chancen für eine Annahme des Antrags)?

Zappadong said...

Kein Forumlar. Guter alter Handschlag. Chancen hängen von der Argumentation ab :-)

Titus said...

«FIFA» oder «Sepp Blatter» müsste als Argument ausreichen, oder? ;-)