RSS Feed

Mr Doorman, der Railjet, die SBB und ich

Morgen früh, am Bahnhof von Zappadong-Hausen.
Mr Doorman: "Kommen Sie, Frau Zappadong, wir nehmen diesen Zug."
Frau Zappadong: "Geht nicht. Ist der Railjet."
Mr Doorman: "Was haben Sie gegen den Railjet?"
Frau Zappadong: "Falsche Frage. Sie müssen fragen, was der Railjet gegen uns hat."
Mr Doorman: "???"
Frau Zappdong: "Wir dürfen da nicht mitfahren."
Mr Doorman: "äh .. aber ... der Zug steht da, samt SBB Wagen ..."
Frau Zappdong: "Sie dürfen trotzdem nicht einsteigen. Sehen Sie, steht sogar auf der Anzeigetafel."
Mr Doorman: "???"
Frau Zappdong: "Vergessen Sie es. Wir nehmen einen von denen, in die wir einsteigen dürfen. Welchen hätten Sie denn gerne: Den pumpenebenvollen etwas schnelleren, wo Sie sich nachher eine Viertelstunde lang in Sargans den Arsch abfrieren oder den pumpenebenvollen, der so knapp in Sargans ankommt, dass Sie im Vollspurt auf Gleis 2 hecheln müssen?"
Mr Doorman: "Keinen der beiden. Dieser hier fährt direkt nach Zürich. Da müssen wir nicht umsteigen. Er steht hier. Der Wagen ist leer ..."
Frau Zappadong: "Wir nehmen den pumpenebenvollen mit der Arschabfrierwartezeit."
Mr Doorman: "???"

Wir nehmen also den pumpenebenvollen, frieren uns in Sargans eine Viertelstunde den Arsch ab und quetschen uns dann in den pumpenebenvollen Zug, der von Chur her in Sargans einfährt.

Später, am Abend desselben Tages, am Bahnhof in Zürich.

Mr Doorman: "Jetzt nehmen wir aber den direkten Zug nach Zappadong-Hausen, nicht wahr? Er fährt um 20.40 Uhr und hält in Sargans und Zappadong-Hausen. Ohne umsteigen. Super."
Frau Zappadong: "Nein, den nehmen wir nicht."
Mr Doorman: "???"
Frau Zappdong: "In diesen dürfen wir nicht einsteigen."
Mr Doorman: "Wo steht das?"
Frau Zappdong: "Nirgends."
Mr. Doorman: "Aber wir dürfen nicht einsteigen?"
Frau Zappdong: "Nein."
Mr Doorman: "Sagt wer?"
Frau Zappadong: "Die SBB."
Mr Doorman: "Aber ..."
Frau Zappdong: "Fragen Sie nicht."
Mr Doorman: "Ist's wieder dieser Railjet?"
Frau Zappdong: "Richtig geraten! Kommen Sie. Wir können den 20.37 Uhr Zug nehmen und dann in Sargans umsteigen."
Mr Doorman: "Und uns in Sargans den Arsch abfrieren beim Umsteigen?"
Frau Zappdong: "Nein, wir müssen seckeln. Sonst verpassen wir den Anschluss."
Mr Doorman: "Aber ... aber Sie haben vier volle Einkaufstüten. Mit dem Direktzug wäre ..."
Frau Zappdong: "Den Direktzug dürfen wir nicht nehmen."
Mr Doorman: "Sind Sie sicher, dass wir hier nicht in Russland sind?"
Frau Zappdong: "Nein."
Mr Doorman (grinst): "Dann machen wir es wie die Russen. Wir nehmen den direkten Zug."
Frau Zappdong (grinst auch): "Machen wir. Schliesslich steht nirgends geschrieben, dass wir das nicht dürfen."

Noch etwas später, auf dem Railjet.

Mr Doorman: "Wir bezahlen doch Steuern, oder nicht?"
Frau Zappadong: "Ja."
Mr Doorman: "Und damit finanzieren wir auch Bahnschienen und SBB Wagen."
Frau Zappdong: "Ja."
Mr Doorman: "Um dann draussen vor der Waggontür zu stehen."
Frau Zappdong: "..."

Die Geschichte mit dem Schaffner, der uns darauf hinweist, dass wir nicht in diesem Zug sitzen dürfen, erzählen wir Ihnen ein anderes Mal.

5 Kommentare:

Hausfrau Hanna said...

"Wir nehmen den direkten Zug"

Genau!
Denn ein solch winziger, ziviler Ungehorsam,
liebe Frau Zappadong,
ist schlicht tausend Mal besser und gesünder als Arschabfrieren, seckeln und hecheln...

Herzlich grüsst Sie Hausfrau Hanna

Infomagazin - das Blogmagazin said...

Jetzt bin ich aber neugierig geworden um die Sache mit dem Railjet !

Zappadong said...

Mr Doorman und ich müssen präzisieren: Es ist der Railjet Timeslot. Es sind die Oebb, aber es ist der Euro Night Zug.

Wie auch immer. Wenn Sie neugierig sind, Herr (Frau) Infomagazin, dann habe ich Ihnen Kopien der Zeitungsartikel über den letzten Railjet - Coup (das ist der leere Bahnwagen, der leer nach Zürich fährt, mit der leeren Begründung, nach einer langen Nacht im Zug könnte es miefen und das wolle man den Passagieren nicht zumuten - eine Kundenverarsche der interessanteren Art ...)

Zappadong said...

Habe kurzentschlosen die Geschichte um den leeren Bahnwagen, der leer nach Zürich fährt, mit der leeren Begründung vom streng riechen zu einem neuen Beitrag gemacht.
http://zappadong.blogspot.com/2011/11/propos-bahnfahren.html

Infomagazin - das Blogmagazin said...

Danke für die Aufklärung - ich kenne das Problem von meinen Kindern, die nicht direkt von SG nach Wien fahren können, ohne 1x umzusteigen wenn sie zu Besuch kommen.

Peter